Neues Jahr, neues Dings

Gestern hatten wir ein Kreativmeeting. (So nennen wir das, wenn wir gemütlich frühstücken, inspirierende Talks von coolen Menschen gucken und sehr früh anfangen, Bier zu trinken.) Dabei haben wir uns schöne Sachen für’s neue Jahr überlegt. Wir wollen uns nämlich gerne noch mehr quälen als nur alle zwei Wochen beim samstäglichen Badetag. Deshalb gibt es jetzt zusätzlich ein monatliches Projekt: das Dings. Jede von uns erstellt pro Monat ein Zine zu einem bestimmten Thema. Das Thema wird jeweils am Ende eines Monats festgelegt, ebenso gewisse Rahmenbedingungen für die Erstellung des Werks: Format, Seitenzahl, Art der Produktion … Jeweils am 28. eines Monats wandert das fertige Dings in die Post an die andere Badetagerin. Und dann geht es von vorne los. (Außer wir stellen nach dem ersten Monat fest, daß alles schrecklich ist und wir keine Lust mehr haben und das Vorhaben einstellen müssen.)

Um uns nicht selbst das erste Thema ausdenken zu müssen, haben wir auf einen Glückskeks zurückgegriffen. Und der sagt Folgendes:

„Vermeiden Sie Mißverständnisse durch Ruhe, Haltung und Ausgeglichenheit.“

Selbst ausgedacht haben wir uns die folgenden Bedingungen:

  • Format: DIN A6
  • Umfang: 12 Seiten
  • Farbe: Schwarz + fortune cookie Gelb
  • Produktion: mit Computer

Dann wollen wir mal sehen, wie es im Januar 2017 mit unserer Ausgeglichenheit und dem Dings klappt.

neues_jahr_neues_dings_01 neues_jahr_neues_dings_02 neues_jahr_neues_dings_03 neues_jahr_neues_dings_04 neues_jahr_neues_dings_05 neues_jahr_neues_dings_06

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *